Dienstleistungen / Lohnunternehmen

Qualitätshackguterzeugung

Suchen

Über uns / Chronik

1984: Gründung der Kompostieranlage durch Herrn Mag. Johann Kirchmayr. Gleichzeitig wurden die ersten Maschinen angekauft und die Idee zu kompostieren Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt.

 

Seit zirka 1984: Da die Firma Kirchmayr ein breitgefächertes Sortiment an Dienstleistungen anbietet und sich dies schon jahrelang bewährt hat, wird neben der Kompostierung, schon seit über 30 Jahren in ganz Oberösterreich Kalk, Mist und Kompost gestreut.

 

Zirka 1994: Der asphaltierte Kompostplatz wurde, nördlich des landwirtschaftlichen Betriebes, errichtet. Private Haushalte wie auch Firmen lieferten schon immer Grün- und Strauchschnitt an.

Die Jahre vergingen wie im Flug und aktuell wird Biotonnenmaterial aus und rund um den Bezirk Wels-Land übernommen. Mittlerweile liefern einige Gemeinden und viele private Unternehmen aus der Umgebung Grün- und Strauchschnitt auf die Kompostieranlage.

 

2002: Eine weitere zündende Idee und Verwirklichung bzw. Umsetzung in die Praxis von Herrn Mag. Kirchmayr war die Entwicklung einer eigenen Hackmaschine, die zuerst in mühevoller Arbeit und unzähligen Stunden gezeichnet und konstruiert wurde und schlussendlich 2002 selbst gebaut wurde. Durch Mundpropaganda hat sich diese Entwicklung bzw. dieses „Wunderwerk der Technik“ schnell herumgesprochen. Daraus entwickelte sich, dass die Firma Kirchmayr mit ihrer Hackmaschine nun in ganz Österreich, inklusive der angrenzenden Länder unterwegs ist. Diese Hackmaschine ist einzigartig in Österreich und auch eine Polypolstellung auf diesem Gebiet.

 

2010: Herr Paul Kirchmayr hat 2010 die Firma von Herrn Mag. Johann Kirchmayr übernommen und setzte sich zum Ziel am Puls der Zeit zu bleiben, um noch effizienter Qualitätskompost zu erzeugen, das Verfahren weiterzuentwickeln und auch in Zukunft das breitgefächerte Sortiment an Dienstleistungen für die verschiedensten Zielgruppen anbieten zu können.